Nordumfahrung nach PRINS Studie

Zum Bundesverkehrswegeplan 2030 gibt es eine Vorab-Studie für alle Projekte. Diese Studie nennt sich:

Projektinformationssystem (PRINS) zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030

 

Auch ein Entwurf für die Ortsumfahrung Berndorf ist dort enthalten. Sie finden die Vorab-Untersuchung im Internet an folgender Adresse:

http://bvwp-projekte.de/strasse/B252-G10-HE-T01-HE

Die Vorab-Studie geht von einer Trassenführung nördlich Berndorf aus. Diese Trassenführung hat jedoch keinen großen Abstand zum Dorf selbst.

In dieser Studie wird zwar darauf hingewiesen, dass die Voruntersuchung nicht die endgültige Trasse beschreibt, aber alle hier genannten Zahlen und Annahmen gehen von dieser Trassenführung aus.

Wir erachten eine so dicht am Dorf entlang führende Trassenführung als ungeeignet. Der Ortsrand würde bei einer derartigen Trassenführung unserer Meinung nach zu viel Lärm abbekommen.

Eine solche Lösung wäre nur dann vertretbar, wenn massiver Schallschutz berücksichtigt werden kann.

(Teil-)Einhausung, Tunnel- oder Troglösung könnten jedoch auf einer solchen Trasse realisiert werden, da hier der entsprechende Platz während der Bauzeit zur Verfügung steht.

Laermschutzwand_HHEbenfalls denkbar wären hohe Lärmschutzwälle oder Lärmschutzwände oder eine Kombination aus mehreren der o.g. Elemente.

 

 

Eine solche Trasse macht aus unserer Sicht dann keinerlei Sinn,
wenn anschließend die Bewohner nahe der neuen Trasse deutlich stärker belastet werden als zuvor.

 

Wir schlagen eine Trasse nahe der Bahnlinie vor. Nur so kann ein ausreichender Abstand zum Dorf gewährleistet werden.

last revised: 2016-04-26

Berndorf ohne Autobahn