Aktuelles / Veranstaltungen

Tag gegen den Lärm 2019

Tag gegen den Lärm 2019 Berndorf

Tag gegen den Lärm 2018

Wir sitzen in der ersten Reihe, setzen Sie sich dazu.

Am 25.04.2018 ab 14:00 Uhr  Ecke Arolser Straße/Walmeweg

2017: Tempo 30 bei Nacht beschlossen:

Wie der hessische Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung am 05.07.2017 mitteilt, wird Tempo 30 bei Nacht für Twistetal-Berndorf angeordnet:

….Im Hinblick auf die im Jahr 2015 (unter Zugrundelegung der Verkehrszahlen 2010) festgestellte Anzahl und Höhe der Richtwertüberschreitungen während der Nachtzeit hat das
Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung nunmehr am 14.06.2017 das Regierungspräsidium Kassel aufgefordert, die zuständige Straßenverkehrsbehörde anzuweisen, unter sachgerechter Ermessensausübung eine Geschwindigkeits-beschränkung aus Gründen des Lärmschutzes zwischen 22.00 und 6.00 Uhr in Twistetal/Berndorf anzuordnen. ….
Wir würden uns freuen, wenn wir mit Ihnen ins Gespräch kommen könnten, z.B. bei unserer jährlich stattfindenden Aktion zum „Tag gegen Lärm“.

Tag gegen den Lärm 2017

Auch in diesem Jahr wieder haben wir einen „Tag gegen den Lärm“ in unserem Dorf veranstaltet. Im Übrigen führt laut Hessischem Lärmaktionsplan Berndorf in Waldeck-Frankenberg die Liste der lärmgeplagten Orte mit einer Lärmkennziffer von 438 einsam an.

In diesem Jahr haben wir uns am 5. Mai 2017 gegen 15:30 Uhr erneut an der Ecke Arolser Straße / Walmeweg getroffen.

Klicken Sie auf das Bild um die Details zu erfahren.

Tag gegen den Lärm 2017
Tag gegen den Lärm 2017

Tag gegen den Lärm 2017Neben einigen Lokalpolitikern waren auch MdB Thomas Viesehon (CDU)  sowie MdL Dr. Daniela Sommer (SPD) zugegen. Beide unterstützen die Bemühungen zum Bau einer Ortsumfahrung.

Thomas Viesehon betonte, dass nach dem Bau der Umgehungen für Dorfitter und Twiste  dann Berndorf an der Reihe sei.

Frau Dr. Sommer wies in dem Zusammenhang auch auf die gesundheitlichen Gefahren von Verkehrslärm hin und war überrascht über das tatsächliche Ausmaß der Lärmbelastung in Berndorf.

Der ebenfalls anwesende Werksleiter des Continental-Werks in Korbach Herr Lothar Salokat betonte die Wichtigkeit der B252 sowohl für Pendler als auch für die notwendigen Warentransporte. Er sieht ein Lösung der aktuellen Problematik nur im  Bau von Ortsumgehungen solcher Bundesstraßen.

Die Bürgerinitiative trug ein Gedicht vor, das die ganze Problematik zum Ausdruck bringt:

Tausende von Autos täglich
finden wir hier unerträglich.
Das Dorf zerschnitten, welch Verdruss
Lückenschluss ist drum ein Muss!

Gut wär es auch für unsre Kinder,
die wären dann gefährdet minder.
Denn schlechte Luft und all der Dreck
wär´n aus dem Dorf dann ziemlich weg.

Ruhe wollen hier die Leute
lieber gestern schon als heute
Umgehung ist doch wirklich klar
zumal es einst versprochen war.

Doch noch hat keiner eine Ahnung
wie´s weiter geht bezüglich Planung.
Da muss jetzt endlich was gescheh´n
wir wollen nicht im Regen steh´n.

Drum fordern wir jetzt per Gedicht:
Politiker sind in der Pflicht!
Denn wollen wir in Ruhe leben
muss es die Umgehung geben!

Lesen Sie dazu auch den entsprechenden Bericht in der  WLZ vom 08.05.2017.

Tag gegen den Lärm 2016

Im letzten Jahr trafen wir uns am 29.04.2016 ab 16:00 Uhr an der Ecke Walmeweg / Arolser Straße.

Tgl_2016_01Tgl_2016_02

Zu Gast waren unter anderem MdB Thomas Viesehon, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf sowie Bürgermeister Stefan Dittmann.

Alle drei Politiker betonten die Notwendigkeit des Baus der Ortsumgehung für Berndorf.

Berndorf_TGL_2016_0429_Dittmann_Viesehon

Für Berndorfs Ortsumfahrung dürfen bzw. müssen jetzt zügig die Planungen in Angriff genommen werden. Eine Realisierung sei im Anschluss an die beiden anderen noch ausstehenden Ortsumfahrungen Dorfitter (Baubeginn 2016) und Twiste möglich.

Näheres siehe Bericht der Waldeckischen Landeszeitung vom 01.05.2016.

last revised: 2019-04-03

Berndorf ohne Autobahn